Personalvermittlung Konflikt Jobfactory Konfliktmanagement Schweiz Luzern Zurich Deutschland

KONFLIKT-MANAGEMENT-KARRIERE MACHT MAN MIT UNS SONDO

HALLO. ICH BIN KM (KONFLIKTMANAGEMENT). ICH STEHE DIR HIER ZUR VERFÜGUNG, UM DIR ZU ERKLÄREN, WIE DU DEINE NEUE KONFLIKT SITUATION AM BESTEN IM GRIFF KRIEGST. BEREIT? GUT, DANN FANGEN WIR AN! ZUNÄCHST IST WICHTIG, DASS DU DEINE SÄTZE KURZ HÄLTST. UND SCHNELL AUF DEN PUNKT BRINGST, WAS DICH UND DEINE SITUATION ODER DEINE ANSICHTEN AUSZEICHNET. DAMIT DIR JEDER GANZ EINFACH FOLGEN KANN. VERWENDE DAZU AM BESTEN DEN DE-VERHÄRTUNGSSTIL (KONFLIKTSTYLE), MIT DEM DICH DEINE GEGENPARTEI OHNE SPANNUNGEN IN DER DIFFERENZ BEWUSST WERDEN. DAMIT DICH DIE DEBATTE GERN HAT UND AUSTAUSCH VON STANDPUNKTEN, ANSICHTEN UND MEINUNGEN MÖGLICH SIND. VERSUCHE AUSSERDEM DEINEN INTERPRETATIONEN, AUCH SCHON IN DIE POLARISATION IM DENKEN, FÜHLEN UND WOLLEN EINFLIESSEN ZU LASSEN. DENN AUCH DAS HAT DEIN MITARBEITER/GESPRÄCHSTEILNEHMER GER

Ja, ich möchte unverbindliche informationen anfordern


Fragen, Unklarheiten?

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin.

Dieses SONDO Angebot  ist für Sie kostenlos und unverbindlich

 

Beratung anfordern

 

Schulz von Thun

 

 

 

 

 

                        Sender

 

 

 

Sachebene                  Sachaussage Z D F

 

 

 

Selbstkundgabe          Motiv Werte Emotionen

 

 

 

Beziehung                   Wie steht der Sender zum Empfänger

 

 

 

Appell                          Wunsch Handlungsaufforderung

 

 

 

 

 

Empfänger

 

 

 

Sachebene      Erfüllt die Nachricht die Kriterien, Wahrheit, Relevanz , Hinlänglichkeit.

 

 

 

Selbstkundgabe Was ist das für eine Person? Was ist mit ihr los?

 

 

 

Beziehung       Wie redet der Sender mit mir?

 

 

 

Appell              Was soll ich tun? Wie soll ich reagieren?


Checkliste: Daran erkennst du, dass du den richtigen Arbeitgeber hast

Reißaus nehmen oder in Ruhe niederlassen? Wir verraten dir heute, wie du herausfindest, ob deinArbeitgeber großartig ist - oder eben nicht