Wahre Konfliktgeschichte (Namen sind verändert)

Kaum ist Melanie in der Firma, als der Chef ihr entgegen kommt. Im Vorbeigehen sagt er: „Wir müssen dringend heute Abend miteinander reden.

So geht es nicht mehr weiter. 

 

Ich kann mich nicht um alles selber kümmern, geht es Ihnen heute um 13.00 Uhr? Melanie nickt. Die Gedanken in ihrem Kopf jagen sich. Was habe ich falsch gemacht? Warum will er mit mir reden? Was haben ich Vergessen? Bestimmt geht es um den Auftrag mit der Firma XXY! Habe ich etwas falschen zugesagt? Melanie kann sich den ganzen Tag nicht richtig konzentrieren. Ihre entspannte Morgen Stimmung ist dahin. Sie fühlt sich angespannt und gestresst. Nichts will ihr mehr gelingen und sie macht sich Selbstvorwürfe. Ihre Konzentration lässt bei den anfallenden Arbeiten stark nach. Am Mittag hat sie keine Lust mit den Kollegen Essen zu gehen.

 

Sie geht lieber an die frische Luft und denkt an die Aussagen ihres Vorgesetzten sie immer mehr bedrückt.

Um 13.00 Uhr ruft der Chef nicht an und entschuldigt sich. Er kann den Termin nicht mehr einhalten und war Krank. Der Chef vereinbart via Outlook Mail einen nächsten Termin.

 

Melanie verlässt das Büro. Zu Hause angekommen ist Sie total erschöpft und müde. Sie nimmt sich ein Joghurt (mehr Hunger hat Sie nicht) und setzt sich in ihren Lieblingssessel vor den Fernseher. Kurz darauf ist Sie eingeschlafen und träumt von Ihrem Vorgesetzten. Der Traum eskaliert bis zu Kündigung. 

Am nächsten Morgen geht es ihr etwas besser. Sie weiss zwar immer noch nicht richtig, wie sie sich gegenüber ihrem Chef rechtfertigen soll, aber sie will es nun  erst einmal auf sie zukommen lassen.

 

Das Konfliktgespräch mit ihrem Vorgesetzten verläuft ganz ruhig. Er macht sie zwar für Dinge verantwortlich, für die Sie nichts kann. Aber sie fühlt sich nicht in der Lage sich zu rechtfertigen. Letztendlich ist es ihr auch nicht mehr so wichtig, Hauptsache er kündigt ihr nicht. Sie schluckt alles und gelobt Besserung. Melanie ist froh, als das Gespräch vorüber ist Der Konflikt ist überstanden.

 

Wie könnte sich diese Geschichte weiterentwickeln?

 

Liegt hier ein Konflikt vor?

 

Begründen Sie Ihre Meinung?